Arnstein

200 Besucher informierten sich beim Miwe-Ausbildungstag

Mit Feingefühl geht dem Lötmännchen ein Licht auf. Besucher konnten ihr eigenes Lötmännchen emeinsam mit angehenden Elektrotechniker basteln.
Foto: MIWE | Mit Feingefühl geht dem Lötmännchen ein Licht auf. Besucher konnten ihr eigenes Lötmännchen emeinsam mit angehenden Elektrotechniker basteln.

Nach einem Jahr Corona-bedingter Pause präsentierte Miwe auf seinem Ausbildungstag kürzlich acht verschiedene Ausbildungsberufe und die Möglichkeiten für Einstiege als Azubi oder Dualer Student. Die Ausbildungsberufe wurden von den aktuellen Azubis vorgestellt und reichen vom Produktionstechnologen über den Industriekaufmann bis zum Elektroniker, teilt das Arnsteiner Unternehmen mit. Im Miwe-Live-Baking-Center und dem Miwe-Ausbildungszentrum stand dabei das Handanlegen im Mittelpunkt.Metallbearbeitung, Logistik-Aufgaben, 3D-Druck oder gar Schweißen per 3D-Brille konnten hautnah erlebt und erprobt werden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung