Gemünden

21-Jähriger streitet sexuelle Belästigung ab: Opfer muss anreisen

Das erwartete Geständnis des Angeklagter über den Vorfall auf der Marktheidenfelder Laurenzimesse blieb vor Gericht aus. Auch mit der Polizei hatte der junge Mann Probleme.
Das Amtsgericht in Gemünden.
Foto: Michael Mahr | Das Amtsgericht in Gemünden.

Den Aufwand während der Corona-Pandemie so klein wie möglich halten, wollte Strafrichter Volker Büchs in der Verhandlung gegen einen 21-jährigen Auszubildenden aus dem Raum Marktheidenfeld. Aus diesem Grund hatte er auf die Ladung einer jetzt in Norddeutschland lebenden Zeugin verzichtet. Doch statt dem erwarteten Geständnis des jungen Mannes, stritt dieser alles ab. Nun muss in einer zweiten Verhandlung die Wahrheit gefunden werden.Sein Leben und einen angemessenen Umgang mit Alkohol scheint der Auszubildende nicht auf die Reihe zu bekommen. Am 15.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat