Karlstadt

MP+2G-Kontrollbänder sollen in Karlstadt Einkauf erleichtern

Ab Mittwoch gilt im bayerischen Einzelhandel 2G. Die Idee des Karlstadter Stadtmarketings soll es Händlern und Kunden einfacher machen.
Susanne Keller vom Stadtmarketing Karlstadt mit einem Muster-Kontrollband.
Foto: Walter Keller | Susanne Keller vom Stadtmarketing Karlstadt mit einem Muster-Kontrollband.

Ab diesem Mittwoch haben im Einzelhandel in Bayern nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt. Die Händler müssen die Kunden kontrollieren. Um das Ganze für Händler und Kunden etwas zu erleichtern, ist das Stadtmarketing Karlstadt auf die Idee mit Kontrollbändchen gekommen. Auf Nachfrage erklärt Susanne Keller vom Stadtmarketing, dass man sich diese wie auf einem Festival vorstellen müsse.Man könne die Bändchen also nicht einfach abstreifen und womöglich jemand anderem "ausleihen", sondern sie würden geklebt.