Uettingen

MP+Ab 2023 gibt es in Uettingen für Auswärtige kein Brennholz mehr

Brennholz (Symbolbild).
Foto: Wolfgang Dehm | Brennholz (Symbolbild).

Der zuständige Revierleiter Timo Renz von der Forstbetriebsgemeinschaft Würzburg erläuterte in der Sitzung des Uettinger Gemeinderates den Jahresbetriebsplan 2023 für Forstbetriebsarbeiten im Gemeindewald.Renz erklärte, dass die anhaltende Trockenheit im vergangenen Sommer wieder viele Dürreschäden im Gemeindewald verursacht habe. Aufgrund dessen ist ein Einschlag von ungefähr 3000 Festmetern Holz vorgesehen, davon entfallen rund 1000 Festmeter auf Brennholz. Er erläuterte, dass aktuell eine gute Zeit sei, angetrocknetes Holz aus dem Wald zu entfernen, da zurzeit gute Preise erzielt werden können.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!