Gemünden

MP+Autofahrerin litt lange unter unberechtigten Schuldvorwürfen

Erst ein Gutachten und Zeugenaussagen vor Gericht brachten Licht ins Geschehen und konnten den Hergang eines schweren Autounfalls am Faschingsdienstag bei Rettersheim klären.
Symbolbild Gericht.
Foto: Nicolas Armer | Symbolbild Gericht.

"Bei aufmerksamer Fahrweise wäre der Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge vermeidbar gewesen". So beurteilte Sachverständiger Reinhard Bachmann vor dem Amtsgericht in Gemünden den Hergang eines Unfalls, der sich am 25. Februar 2020 nahe Rettersheim ereignet hat. Sein Gutachten war entscheidend für die Schuldfrage, denn bis zur Verhandlung sah die Staatsanwaltschaft Würzburg diese bei einer 33-jährigen Frau. Gemäß dem Sachverständigen war jedoch zweifelsfrei der 20-jährige Unfallgegner der Alleinschuldige. Sehr detailliert und für das Gericht sehr gut nachvollziehbar schilderte die 33-jährige Marktleiterin den ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat