Bei Umbau Wandbemalung entdeckt

Mühsam ein kleines Stück freigelegt: Wandbemalung in der ehemaligen Synagoge.
| Mühsam ein kleines Stück freigelegt: Wandbemalung in der ehemaligen Synagoge.

1951 erwarb die Marktgemeinde Karbach die ehemalige Judenschule und baute sie zu ihrem Rathaus um. Die zweigeschossige Synagoge mit Frauenempore im Obergeschoss und Thoraschrein auf der Ostseite im Untergeschoss wurde durch eine Zwischendecke getrennt. Das Gebäude wird derzeit energetisch saniert und umgebaut.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung