Lohr

Brief aus Tschuwaschkaramaly an die Königin im Lohrer Schloss

In Sachen Schneewittchen bekommt das Spessartmuseum regelmäßig Post aus der ganzen Welt. Noch nie aber hat sich jemand nach deren Stiefmutter erkundigt – bis jetzt.
Spessartmuseum: Brief von Eva Nikitinoj aus Tschuwaschkaramaly in der russischen Republik Baschkortostan an die Stiefmutter von Schneewittchen 'Königin Claudia Elizabeth von Erthal'
Foto: Roland Pleier | Spessartmuseum: Brief von Eva Nikitinoj aus Tschuwaschkaramaly in der russischen Republik Baschkortostan an die Stiefmutter von Schneewittchen "Königin Claudia Elizabeth von Erthal"

34 Jahre ist es her, dass der gewitzte Lohrer Fabulologe Karlheinz Bartels und seine Stammtischbrüder das Schneewittchen in Lohr verorteten. Seit 34 Jahren flattern regelmäßig Briefe für den Spross aus dem Hause Erthal ins Lohrer Schloss, so alle zwei, drei Wochen. Mal von einer Schriftstellerin aus Brasilien, die Details über das Lohrer Schneewittchen erfragt, um es in ihrem Roman zu verarbeiten, mal von einer Germanistin aus England.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat