Karlstadt

MP+Corona in Main-Spessart: Urspringen war am schwersten betroffen im April

Der April markiert das Ende einer langen und hohen Corona-Welle. In welchen Städten und Gemeinden sich im vergangenen Monat die meisten Menschen infiziert haben, zeigt unsere Karte.
Corona in Main-Spessart: Urspringen war am schwersten betroffen im April

Rund 8000 Menschen im Landkreis Main-Spessart haben sich im April mit Corona infiziert. Damit klingt die Corona-Welle vom Winter langsam ab. Zum Vergleich: Im März lag die Zahl der Neuinfektionen bei gut 11.600. Die Inzidenz sank Ende April erstmals seit Ende Januar wieder auf unter 1000. Den bisherigen Höhepunkt der Pandemie gab es rückblickend am 24. März: Aus dem Landkreis wurden allein an diesem Tag knapp 900 Neuinfektionen gemeldet.Besonders schwer hat es im April Urspringen erwischt, wenn man die Zahl der Infektionen ins Verhältnis zur Einwohnerzahl setzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!