Marktheidenfeld

Corona-Teststrecke für Main-Spessart ist umgezogen

Im Zelt auf der Festwiese wäre die Arbeit für Ärzte und Ehrenamtliche auf der Teststrecke im Sommer unerträglich geworden. Der neue Standort ist auch in Marktheidenfeld.
Viele Räder greifen ineinander, um den Betrieb auf der Teststrecke aufrecht zu erhalten. Im Bild von links: Jonas Herrman, der die Teststrecke seitens des Landratsamts betreut, Landrätin Sabine Sitter, Christoph Kuhn, ebenfalls Organisator vom Landratsamt, Virologin Veronika Cottontail, die stellvertretende Klinikreferentin Cornelia Köstler, die Leiterin des Gesundheitsamts Dr. Nicole Eberbach und Marktheidenfelds Bürgermeister Thomas Stamm.
Foto: Carolin Schulte | Viele Räder greifen ineinander, um den Betrieb auf der Teststrecke aufrecht zu erhalten. Im Bild von links: Jonas Herrman, der die Teststrecke seitens des Landratsamts betreut, Landrätin Sabine Sitter, Christoph Kuhn, ebenfalls Organisator vom Landratsamt, Virologin Veronika Cottontail, die stellvertretende Klinikreferentin Cornelia Köstler, die Leiterin des Gesundheitsamts Dr. Nicole Eberbach und Marktheidenfelds Bürgermeister Thomas Stamm.

Früher Notaufnahme, jetzt Corona-Drive-Through: Die Teststrecke im Zelt auf der Martinswiese hat ausgedient, stattdessen können Patienten nun mit dem Auto am Marktheidenfelder Krankenhaus vorfahren. Weil es so wenig Verdachtsfälle mit Testbedarf im Landkreis gibt, ist das Testcenter nur montags, mittwochs und freitags in Betrieb.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat