Marktheidenfeld

MP+Coworking in Main-Spessart: Sind mietbare Schreibtische die Zukunft?

In Marktheidenfeld, Lohr und Partenstein können sich Leute in solchen Büros einmieten. Was sind die Vorteile, was kostet das und ist das auch für Arbeitnehmer interessant?
Der Coworking Space 'SmartUp' hat vergangenes Jahr in Marktheidenfeld eröffnet. Im Bild zu sehen ist  Volker Hörning. Er ist Mitarbeiter der 'Zweite Heimat Kreativagentur', die hinter dem Projekt steckt.
Foto: Corbinian Wildmeister | Der Coworking Space "SmartUp" hat vergangenes Jahr in Marktheidenfeld eröffnet. Im Bild zu sehen ist  Volker Hörning. Er ist Mitarbeiter der "Zweite Heimat Kreativagentur", die hinter dem Projekt steckt.

Sich mit anderen Menschen ein Büro zu teilen, ist keine brandneue Idee. Doch bei sogenannten Coworking Spaces geht es oft um mehr. Das Phänomen, das in Großstädten längst keine Seltenheit mehr ist, hat mittlerweile auch Main-Spessart erreicht. In Marktheidenfeld, Partenstein und Lohr gibt es nun solche Angebote. Handelt es sich dabei nur um einen kurzlebigen Trend oder sieht so die Arbeitsumgebung der Zukunft aus? Wir haben uns näher angesehen, was es damit auf sich hat. Die wichtigsten Fragen und Antworten.Was genau sind Coworking Spaces überhaupt? Bei Coworking Spaces gibt es verschiedene Varianten.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat