Lohr

Das "Gewissen der SPD" sagt Ahoi und Adieu

Bürgermeister Mario Paul verabschiedete Christine Kohnle-Weis nach über 13 Jahren aus dem Stadtrat. Statt des bislang obligatorischen Zinntellers der Stadt, gibt es ab sofort ein Erinnerungsstück aus Holz und Glas.
Foto: Thomas Josef Möhler | Bürgermeister Mario Paul verabschiedete Christine Kohnle-Weis nach über 13 Jahren aus dem Stadtrat. Statt des bislang obligatorischen Zinntellers der Stadt, gibt es ab sofort ein Erinnerungsstück aus Holz und Glas.

Einstimmig hat der Lohrer Stadtrat am Mittwoch dem Antrag von Christine Kohnle-Weis (SPD) entsprochen, sie aus dem Ehrenamt als Stadträtin zu entlassen. Die zweite Bürgermeisterin der Jahre 2014 bis 2020 gehörte dem Gremium seit 2008 an. Als Nachfolger wurde Sven Gottschalk vereidigt.Bürgermeister Mario Paul bezeichnete Kohnle-Weis als "Überzeugungstäterin in bestem Sinne". In den über 13 Jahren als Stadträtin sei sie sehr aktiv gewesen. Sie habe feste Standpunkte eingenommen und sei für diese eingetreten.Natur- und Artenschutz, der faire Handel, aber auch soziale Themen seien ihr wichtig gewesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!