Neuhütten

Datenlogger spüren Wasserrohrbrüche auf

Pilotversuch abgeschlossen: Mit Hilfe von Datenloggern, die auf Wasserschiebern in der Straße installiert werden, konnten bei mehreren Wasserrohrbrüchen in Neuhütten Strömungsgeräusche aufgenommen werden.
Foto: Jochen Kümmel | Pilotversuch abgeschlossen: Mit Hilfe von Datenloggern, die auf Wasserschiebern in der Straße installiert werden, konnten bei mehreren Wasserrohrbrüchen in Neuhütten Strömungsgeräusche aufgenommen werden.

Um in Zukunft schneller und effektiver Wasserrohrbrüche aufspüren zu können, hat die Gemeinde Neuhütten drei Wochen lang ein Leckortungssystem getestet. Dadurch konnten drei Leckagen an der Wasserleitung im Ortsgebiet lokalisiert werden. In der Gemeinderatssitzung im Pfarrheim stellte Firmenvertreter Holger Bischoff von der Firma von Roll Hydro (Metzingen) Ergebnisse im Detail vor.Der Hintergedanke von Bürgermeister Bernd Steigerwald für den Pilotbetrieb war, kleinere Rohrbrüche mit einem Wasserverlust von rund 2000 Litern Wasser in der Stunde aufzuspüren.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung