Karbach

MP+Der Alpenverein Main-Spessart will klimaneutral werden

Der größte Verein im Landkreis zog eine positive Bilanz. Auch in Coronazeiten hielten ihm die Mitglieder die Treue.
Katja Manger (Mitte), Vorsitzende der Sektion Main-Spessart des Deutschen Alpenvereins verabschiedete die bisherige Schatzmeisterin Franziska Stahl (Zweite von links) sowie die bisherige Jugendreferentin Patricia Baumann (Zweite von rechts) und begrüßte den neuen Schatzmeister Michael Hecht (links) und den neuen Jugendreferenten Benedikt Roth (rechts).
Foto: Wolfgang Dehm | Katja Manger (Mitte), Vorsitzende der Sektion Main-Spessart des Deutschen Alpenvereins verabschiedete die bisherige Schatzmeisterin Franziska Stahl (Zweite von links) sowie die bisherige Jugendreferentin Patricia Baumann (Zweite von rechts) und begrüßte den neuen Schatzmeister Michael Hecht (links) und den neuen Jugendreferenten Benedikt Roth (rechts).

Mit aktuell 3424 Mitgliedern ist die Sektion Main-Spessart des Deutschen Alpenvereins (DAV) der größte Verein im Landkreis. "Wir sind eine erfolgreiche Sektion", sagte Vorsitzende Katja Manger in der Jahresversammlung am Freitag in der Festhalle Karbach vor knapp 70 anwesenden Mitgliedern. Die Stimmung in der Sektion sei "gerade richtig gut", sie habe das Gefühl, dass "gerade viel bewegt wird".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!