Lohr

MP+Die großen und kleinen Probleme der Main-Spessarter Wirtschaft

Im IHK-Gremialausschuss warb Angelika Winkler, Vorsitzende der Lohrer Werbegemeinschaft, um Empathie für die Händler. Sie befürchtet, dass 20 Prozent die Krise nicht überstehen.
Die Lohrer Innenstadt im Frühjahr. 
Foto: Daniel Peter | Die Lohrer Innenstadt im Frühjahr. 

Einmal im halben Jahr tauschen sich Industrie und Handel in Main-Spessart in großer Runde untereinander aus. Zwar können das die Unternehmer und die Vertreter der Industrie- und Handelskammer (IHK) seit anderthalb Jahren nur in Online-Konferenzen tun. Trotzdem lässt sich Stimmung im (virtuellen) Raum überraschend gut ablesen. So war beim bis dahin letzten Treffen die Pandemie noch frisch – und damit die Probleme. Kurzarbeit, zu wenige Aufträge im Frühjahr und zu viele im Sommer, viele Krankheitstage in der Belegschaft, zu komplizierte Quarantänebestimmungen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat