Karlstadt

Die Ortsumgehung Wiesenfeld kommt einen Schritt voran

Das Planfeststellungsverfahren der Umgehungsstraße schreitet fort. Der Stadtrat beschließt den Kauf eines neuen Mannschaftstransportwagens für die Feuerwehr Gambach. Der Karlstadter Bahnhof erfährt eine Aufwertung.
In der Ortsdurchfahrt Wiesenfeld staut sich zuweilen der Verkehr. Die Ortsbürger warten auf die Umgehungsstraße, deren Planung einen Schritt vorangekommen ist.
Foto: Theo Dittmaier | In der Ortsdurchfahrt Wiesenfeld staut sich zuweilen der Verkehr. Die Ortsbürger warten auf die Umgehungsstraße, deren Planung einen Schritt vorangekommen ist.

Der Bau der Ortsumgehung Wiesenfeld – ein Mammutprojekt für die Stadt Karlstadt – ist wieder einen Schritt vorangekommen. Nach Beteiligung der Träger öffentlicher Belange am Planfeststellungsverfahren waren einige Änderungen nötig geworden.Wichtig: An der Straße selbst, an Streckenverlauf und Bauweise, waren keine Änderungen nötig. Der Plan enthielt noch eine Telekommunikationsleitung, die nicht mehr existiert und deshalb aus den Vorlagen entfernt wurde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!