Gemünden

MP+Enttäuschung und Wut brach sich in Beleidigungen Bahn

Weil  sich eine Hausbesitzerin hereingelegt fühlt, bedachte sie den Bürgermeister einer Main-Spessart-Gemeinde und einen Bauingenieur mit unschönen Worten.  Das kostet sie 1200 Euro.
Das Amtsgericht in Gemünden.
Foto: Michael Mahr | Das Amtsgericht in Gemünden.

"Wenn ich nicht so eine Kämpferin wäre ….". Mehrfach benutzte die 67-jährige Angeklagte während der Verhandlung vor dem Amtsgericht Gemünden diesen Halbsatz und verhielt sich auch dementsprechend. Angeklagt war sie wegen Beleidigung, nutzte aber ihren Prozess, um sehr engagiert und wortgewaltig mit einigen Menschen, denen sie begegnet ist, abzurechnen. Dabei verdoppelte sich für sie am Ende beim Urteil die Geldstrafe im Vergleich zu der Summe des ursprünglichen Strafbefehls."Ich empfehle Ihnen, den Widerspruch ganz schnell zurückzunehmen. Es wird nur schlimmer".

Weiterlesen mit MP+