Lohr

MP+Erstmals Defibrillator am Klinikum in Lohr implantiert

Chefarzt Kilian Distler erkundigt sich nach der erfolgreichen OP nach Egon Bernhards Zustand.
Foto: Martin Koch/Klinikum Main-Spessart | Chefarzt Kilian Distler erkundigt sich nach der erfolgreichen OP nach Egon Bernhards Zustand.

Erstmals hat am Klinikum Main-Spessart in Lohr ein Patient einen subkutanen Defibrillator implantiert bekommen hat, um den Herzrhythmus dauerhaft zu stabilisieren. Dieser Patient ist Egon Bernhard, der einer Pressemitteilung des Klinikums zufolge die Operation gut überstanden hat und darüber erleichtert ist. "Es geht mir gut und ich freue mich jetzt sehr darauf, bald wieder nach Hause gehen zu dürfen", wird der 69-Jährige zitiert – schon wenige Stunden nach seiner Herzoperation.Der Rentner ist nach Angaben des Klinikums in Lohr und Umgebung vielen bekannt: Sein Vater Erhard Bernhard eröffnete einst ...

Weiterlesen mit MP+