Eußenheim

Eussenheimer Gemeinderat auf Exkursion im Wald

Auf der Kulturfläche 'Bettel' setzt die Gemeinde derzeit auf zwei kostengünstige Gemeindemitarbeiter: Schafe sollen vorerst versuchsweise das mühevolle Ausgrasen der Kulturen durch Arbeitskräfte ersetzen.
Foto: Ernst Schneider | Auf der Kulturfläche "Bettel" setzt die Gemeinde derzeit auf zwei kostengünstige Gemeindemitarbeiter: Schafe sollen vorerst versuchsweise das mühevolle Ausgrasen der Kulturen durch Arbeitskräfte ersetzen.

Zusammen mit Bürgermeister Achim Höfling und Gemeindeförster Ralf Schmidl begab sich der Eußenheimer Gemeinderat auf Besichtigungstour durch den Gemeindewald. An der Gemarkungsgrenze Aschfeld/Eußenheim (Mittelbühlnähe Heßlar) zeigte Schmidl einen Weg entlang des Waldes, bei dem aufgrund der erhöhten Bankette das Regenwasser nicht mehr in den Graben ablaufen kann und der Weg daher verstärkt ausschwemmt wird. Insgesamt seien die Wege im Gemeindegebiet zwar in akzeptablem Zustand, jedoch sichtbare Schäden, insbesondere die fehlende Verschleißschicht verhindern eine erforderliche Wasserableitung bei Regenfällen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung