Marktheidenfeld

FOS/BOS-Schüler bekommen Tischkicker und Karrieretipps

Rund 6000 Handwerksbetriebe in Unterfranken stehen in den kommenden fünf Jahren zur Übernahme an. Aber wer soll's machen? Der Kammerpräsident hat da seine Vorstellungen.
Ein Tischkicker bereichert das Angebot an der FOS/BOS in Marktheidenfeld. Die Schüler aus dem Technikbereich haben ihn mit aufgebaut. Mit ihnen freuen sich (von links) Lehrer Stefan Kuhn, Schulleiter Gerd Dobesch sowie (von rechts) Handwerkskammerpräsident Walter Heußlein, Obermeister Detlev Lurz von der Metallinnung, Verbindungslehrer Michael Dümig und Schreiner-Obermeister Thomas Matterstock.
Foto: Joachim Spies | Ein Tischkicker bereichert das Angebot an der FOS/BOS in Marktheidenfeld. Die Schüler aus dem Technikbereich haben ihn mit aufgebaut. Mit ihnen freuen sich (von links) Lehrer Stefan Kuhn, Schulleiter Gerd Dobesch sowie (von rechts) Handwerkskammerpräsident Walter Heußlein, Obermeister Detlev Lurz von der Metallinnung, Verbindungslehrer Michael Dümig und Schreiner-Obermeister Thomas Matterstock.

Zwei Wünsche haben die Marktheidenfelder FOS/BOS-Schüler ihrem Verbindungslehrer Michael Dümig gegenüber geäußert: einen Wasserspender und einen Tischkicker hätten sie gerne. Den Tischkicker, gesponsert von der Schreinerinnung Main-Spessart und der Metallinnung Mainfranken, haben sie seit Mittwoch in der Aula stehen und dazu gab es auch noch jede Menge Informationen und Tipps von Handwerkskammerpräsident Walter Heußlein. Der zeigte den jungen Leuten die Karrieremöglichkeiten im Handwerk auf.  Gemeinsam mit Schreiner-Obermeister Thomas Matterstock (Aschfeld) haben die Schüler aus dem technischen Bereich ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung