Lohr

Friedenslinde vor dem Lohrer Schloss wird wohl überleben

Nicht nur wegen des Anschlags auf die Friedenslinde, sondern auch wegen Vorfällen von Vandalismus wird das Umfeld des Lohrer Schlosses mittlerweile mit Videokameras überwacht.
Foto: Thomas Josef Möhler | Nicht nur wegen des Anschlags auf die Friedenslinde, sondern auch wegen Vorfällen von Vandalismus wird das Umfeld des Lohrer Schlosses mittlerweile mit Videokameras überwacht.

Nach dem jetzigen Informationsstand wird die über 100 Jahre alte Friedenslinde vor dem Lohrer Schloss mit dem Spessartmuseum den Anschlag vom Februar überstehen, bei dem der Stamm ringsum sechs Zentimeter tief eingeschnitten worden war. Der Baum hatte im Frühjahr wieder ausgetrieben und wird zurzeit wegen der vorherrschenden Trockenheit gezielt bewässert.Mitte Februar hatte Museumstechniker Andreas Eich zufällig den Baumfrevel entdeckt: Über das Wochenende hatten nach wie vor unbekannte Täter mit einem rund sechs Zentimeter tiefen Einschnitt rund um den Stamm einen Großteil der Leitungsbahnen für den Wasser- ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!