Gemünden

MP+Gemünden: Polizei warnt vor Kauf von Hundewelpen im Internet

Die Beamten nehmen den Fall einer 50-Jährigen aus dem Sinngrund zum Anlass, auf die Risiken des Kaufs illegal eingeführter Hundewelpen hinzuweisen.
Auch wenn Hunde noch so süß sind, warnt die Polizei vor dem Kauf von Haustieren im Internet. (Symbolbild)
Foto: Insa Kohler/dpa | Auch wenn Hunde noch so süß sind, warnt die Polizei vor dem Kauf von Haustieren im Internet. (Symbolbild)

Den Kauf eines illegal eingeführten Hundewelpen nimmt die Polizei Gemünden zum Anlass, um auf die Probleme und die Unannehmlichkeiten hinzuweisen, die "ein solcher oft unüberlegter Kauf" mit sich bringen kann.Eine 50-jährige Frau aus dem Sinngrund hatte sich über ein Internet-Portal einen Labradorwelpen ausgesucht und diesen von einer Verkäuferin auch geliefert bekommen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Neben diesem Hund brachte die Dame auch noch zwei weitere Hunde-Geschwister mit, um diese über das Wochenende bei der Käuferin zu lassen.

Weiterlesen mit MP+