Gemünden

Gesundheitszentrum Main-Spessart: Nun wurde doch getestet

Das Gesundheitszentrum Main-Spessart in Gemünden gab an, dass einige Hausärzte nicht zu Tests ins Heim kämen. Dr. Matthias Schmidt sagt, das sei eine Frage der Kommunikation.
Das Gesundheitszentrum Main-Spessart in Gemünden (Archivbild).
Foto: Michael Fillies | Das Gesundheitszentrum Main-Spessart in Gemünden (Archivbild).

Die Seniorenheime im Landkreis haben in dieser Woche Antigen-Tests auf das Coronavirus erhalten. Sollte dieser Test bei einem Bewohner positiv ausfallen, muss das Ergebnis durch einen PCR-Test, den nur Ärzte durchführen dürfen, überprüft werden. Am Mittwoch meldete das Gesundheitszentrum Main-Spessart in Gemünden, dass 15 Bewohner mit einem positiven Antigen-Test noch auf den PCR-Test warten. "Leider sind nicht alle Hausärzte bereit, für einen PCR-Test ins Haus zu kommen", sagte Helena Sobotta, Sprecherin der Einrichtung.

Dr. Matthias Schmidt, Arzt aus Burgsinn und Koordinator der kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) für Main-Spessart, nimmt Stellung: "Grundsätzlich sind Hausärzte dazu verpflichtet, ihre Patienten zu betreuen." Sie müssen allerdings vom Heim verständigt werden. "In der Regel sollte es innerhalb eines Tages möglich sein, den Abstrich zu nehmen." So habe er es beispielsweise auch von seinem Kollegen Dr. Ulrich Seltsam gehört, der in Gemünden praktiziert. "Die Kommunikation könnte aber verbessert werden", sagt Schmidt.

Dr. Matthias Schmidt aus Burgsinn im Archivbild von 2012.
Foto: Klaus Hofmann | Dr. Matthias Schmidt aus Burgsinn im Archivbild von 2012.

Tests in Gesundheitszentrum mittlerweile durchgeführt

Dass sich in Gemünden ein Arzt weigert, zur Testung ins Heim zu gehen, habe er noch nicht gehört, könne es aber auch nicht ausschließen. "Ich bin als KVB-Koordinator nicht weisungsbefugt." Grundsätzlich stelle der KVB auch einen Bereitschaftsdienst für Main-Spessart. "Das ist ein Auto mit einem Fahrer und einem Arzt, gedacht für Notfälle", so Schmidt. "Die haben vielleicht vier, fünf Tests im Auto dabei, nicht 15."

Am Freitagmorgen bestätigte das Gesundheitszentrum, dass die Tests mittlerweile von Gemündener Hausärzten durchgeführt und vom Heim selbst an ein Labor zur Auswertung geschickt worden sind. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gemünden
Markus Rill
Hausärzte
Kassenärzte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!