„Gib mir deine Hand“

Tiefblau und bewegend: Johanna Holembowski reiste mit ihrem Publikum in ein geheimnisvolles Meer der Gefühle. Foto: Gisela Büdel
| Tiefblau und bewegend: Johanna Holembowski reiste mit ihrem Publikum in ein geheimnisvolles Meer der Gefühle. Foto: Gisela Büdel

„In tiefes Blau lass dich fallen, warte nicht auf den magischen Moment“ – Johanna Holembowski hüllte am Freitagabend 40 Zuhörer in ein Meer von Poesie und Musik. „Tiefblau“ nennt die junge Künstlerin ihr Programm, das den Mehling-Theaterkeller in ein meditatives Klangfeld verzauberte.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung