Lohr

Große Sonntagsspannung mit dem „Monday Club“

Andrang: Nach ihrer Lesung signierte Krystyna Kuhn (rechts) noch zahlreiche Bücher.
Foto: Birgit Wagner | Andrang: Nach ihrer Lesung signierte Krystyna Kuhn (rechts) noch zahlreiche Bücher.

Im fast voll besetzten Mehlingskeller las am Sonntagabend Krystyna Kuhn aus ihrem am 17. Juli erschienenen Buch „Monday Club“. Ein Zwiegespäch mit Elisabeth Schmidt führte die Zuhörer in die Thematik des 19. Buches der Schriftstellerin ein. 2009 erschien ihr letzter Erwachsenen-Krimi. Seitdem schreibt Kuhn Thriller für Jugendliche. „Der Arena-Verlag hat mich damals darauf angesprochen. Ich habe es ausprobiert und festgestellt, dass das genau mein Ding ist.“ Ihr neues Buch erschien allerdings im Oetinger-Verlag Hamburg als Top-Titel für den Herbst. „Ich möchte mich nicht an einen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung