Himmelstadt

Herbstpflege im Naturgarten ist Thema im Naturschaugarten

Herbstpflege im Naturgarten.
Foto: Hilmar Keller | Herbstpflege im Naturgarten.

Am Samstag, 24. Oktober, geht es im Naturschaugarten an der Mainlände in Himmelstadt von 15 bis 16.30 Uhr um Herbstpflege im Naturgarten. Das Zurückschneiden von Stauden, Entfernen von Laub, Umgraben und Säubern des Gartens galt als Pflicht des ordentlichen Gärtners, heißt es in der Pressemitteilung des Landratsamts. Im Naturgarten beschränken sich diese Arbeiten auf ein Minimum.

Wenige gezielte Pflegemaßnahmen im Herbst reduzieren den Arbeitsaufwand und sorgen dafür, dass sich verschiedenste Lebewesen im Garten wohlfühlen. Gästeführerin Anneliese Hartmann geht auf die Fragen ein: Welche Pflegemaßnahmen sind sinnvoll? Ist das Umgraben notwendig und wenn ja, wann? Wann pflanze ich was? Im Herbst ist noch genügend Zeit für Gehölze, Stauden und Zwiebeln.  

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Treffpunkt ist am Naturschaugarten in Himmelstadt an der Mainlände. Der Naturschaugarten ist jederzeit frei zugänglich. Schautafeln begleiten den Besucher auf seinem Rundgang durch die Anlage und informieren über verschiedene Themen.

Anmeldung ist erforderlich unter Tel.: (09364) 3164, E-Mail: hartmann.ah@t-online.de

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Himmelstadt
Leben und Lebewesen
Naturgärten
Stauden
Wetter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!