Retzbach

Hilfslieferung aus Retzbach ins Katastrophengebiet Ahr

Manuel Schrenk (auf der Ladefläche des LKWs) organisierte den Hilfstransport von Retzbach ins Ahrtal.
Foto: Dr. Wieland Gsell | Manuel Schrenk (auf der Ladefläche des LKWs) organisierte den Hilfstransport von Retzbach ins Ahrtal.

Von Retzbach aus startete letzte Woche eine Hilfsgutlieferung mit Lebensmitteln, Wasser, Hygieneartikeln, Babysachen und Windeln, Werkzeugen, Kleidung und Decken ins Katastrophengebiet nach Sinzig im Ahrtal.Manuel Schrenk aus Retzbach erreichte ein Hilferuf seines Neffen Benedikt Beck aus Löhndorf, einem Ortsteil von Sinzig, das schwer vom Hochwasser betroffen war. Dieser unterrichtete ihn über den konkreten Hilfebedarf. So startete in der letzten Woche die Hilfsaktion, von der Wieland Gsell in einem Schreiben an die Presse berichtet.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung