Neustadt am Main

Immer wieder sonntags: Der Spessarträuber tritt an zumTV-Duell

Matthias Pfeuffer aus Neustadt und seine Räuberbande fordern den Österreicher Markus Grill heraus, der sich schon viermal durchgesetzt hat. Wie die Chancen stehen?
Der Spessarträuber und seine Bande: (von links) Schlagzeuger Michael Pfeuffer, Keyboarder Jochen Kuhn, Sänger und Räuberhauptmann Matthias Pfeuffer, Gitarrist Sven Ickinger  und Marcel Väth (Akkordeon und Bass)
Foto: ikumedia | Der Spessarträuber und seine Bande: (von links) Schlagzeuger Michael Pfeuffer, Keyboarder Jochen Kuhn, Sänger und Räuberhauptmann Matthias Pfeuffer, Gitarrist Sven Ickinger und Marcel Väth (Akkordeon und Bass)

Fröhliche Musik und gute Laune sind das Erfolgsrezept von Stefan Mross bei "Immer wieder sonntags" im Ersten. Gute Laune verbreiten, das ist auch das Ziel, wann immer Matthias Pfeuffer ein Mikrofon in die Hand nimmt. Am kommenden Sonntag kommen sie zusammen: Der Spessarträuber aus Neustadt und seine Bande treten an zum musikalischen Duell bei der Wohlfühlsendung am Vormittag, die Mross moderiert.  

Konkurrent aus Österreich

Der Kontrahent der Spessarter kommt aus dem österreichischen St. Johann: Markus Grill, der als Solist mit seiner steirischen Ziehharmonika unterwegs ist und sich bei diesem volkstümlichen Sängerstreit bereits viermal behauptet hat.  Werden es Pfeuffer & Co schaffen, den Lederhosenträger aus dem Pongau bei der Sommerhitparade aus dem Rennen zu werfen? Darüber werden wie immer die Zuschauer per Telefon abstimmen. 

Damals noch mit Räuberhut: Matthias Pfeuffer aus Neustadt bei der MSP-Expo 2014
Foto: Roland Pleier | Damals noch mit Räuberhut: Matthias Pfeuffer aus Neustadt bei der MSP-Expo 2014

Der 30-jährige Grill soll laut Medienberichten schon als Neunjähriger öffentlich mit seiner Harmonika aufgetreten sein. Den Spessarträuber aus Neustadt gibt es schon viel länger: Zwar hat Pfeuffer erst mit 15 Jahren seine erste Band gegründet, doch das liegt bereits 37 Jahre zurück. Altersvorteil also klar bei den Spessartern.

Auch hat Pfeuffer deutlich mehr Erfahrung: Schon mit den Spessarttalern war er in diversen TV-Sendungen zu Gast und überregional in Festzelten unterwegs. Nach deren Auflösung vor 16 Jahren startete Pfeuffer dann als Spessarträuber mit seiner Bande durch. Über "Franken Helau" (2016 und 2017) schafften sie es zweimal in die Kultsendung "Fastnacht in Franken" des Bayerischen Rundfunks.  

Video

Wer alles zur Räuberbande gehört

Im Europapark Rust präsentiert der Spessarträuber den Song, den er im Oktober 2018 veröffentlicht hat: „Ich bin frei“. Pfeuffer ist zwar Räuberhauptmann geblieben. Bei seiner Bande allerdings hat es Veränderungen gegeben: Von den vier Kumpanen, die mit ihm auf einem Online-Video durch die Wälder streifen, sind zwei nicht mehr dabei. Für Alexander Spahn aus dem Karlstadter Stadtteil Gambach und Oliver Lorenz aus dem thüringischen Bad Blankenburg sind jetzt Jochen Kuhn aus Schollbrunn und Michael Pfeuffer eingesprungen. Letzterer ist ein Cousin von Matthias Pfeuffer, lebt  ebenso in Neustadt und bedient in Rust das Schlagzeug.

"Es wird sehr schwer. Volksmusik trifft auf Volksmusik ."
Markus Grill, Volksmusikant und Kontrahent des Spessarträubers

Indes feilt Matthias Pfeuffer zusammen mit den Produzenten Sven Ickinger (auch Gitarrist der Band), Jochen Kuhn und dem Songwriter Rudolf Müssig (er hat bereits über 100 Lieder für die Schürzenjäger geschrieben) schon an neuen Melodien und Texten. Im Herbst 2020 wird man einige dieser Werke in dem neuen Album "Ehrenbrüder" hören können, kündigt der 52-jährige Räuberhauptmann an.

Volksmusikstar Stefan Mross 2016 beim Seniorennachmittag auf der Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld.
Foto: Andreas Brachs | Volksmusikstar Stefan Mross 2016 beim Seniorennachmittag auf der Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld.

Sollten er und seine Bande am Sonntag den Solo-Interpreten aus dem Pongau ausstechen, dürften sie Spessarter in diesem Sommer noch ein zweites Mal ran bei "Immer wieder sonntags" - was dem Absatz dieses Albums sicherlich ein Stück weit befördern dürfte.

Ihr Kontrahent jedenfalls zieht sich schon mal warm an. Bisher nämlich, heißt es zumindest auf der Kulturseite des Oberösterreichischen Volksblatts, habe Markus Grill "alle Kollegen, die mit Schlagern punkten wollten" mit seinem Lied "Über drüber drauf" an die Wand gespielt. Diesmal aber sagt er selbst auf einem Video seiner Fanseite auf Facebook: "Es wird sehr schwer. Volksmusik trifft auf Volksmusik ."

Immer wieder sonntags

„Immer wieder sonntags“ ist eine Musik- und Unterhaltungsshow der ARD, die seit 1995 sonntäglich um 10 Uhr ausgestrahlt wird. Der Name der Sendung spielt auf einen Evergreen des Schlagerduos Cindy & Bert an.
Moderiert wird sie seit 2005 von Stefan Mross, einem Sänger und Trompeter aus Traunstein, dessen Hochzeit mit der Sängerin Anna-Carina Woitschack vor vier Wochen beide live im Fernsehen übertragen wurde. Der 44-jährige Traunsteiner war 2016 zu Gast beim Seniorennachmittag im voll besetzten Festzelt der Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld.
Bei der Show im Europapark Rust treten Schlagersänger und und Volksmusiker auf, darunter viele Prominente. Für diesen Sonntag sind angekündigt: Fantasy, Die jungen Zillertaler, Andy Borg, Schürzenjäger, Ramon Roselly, Michael von der Heide, Tiroler Wind, Gina, Eva Luginger, Wind, Giovanni Zarrella und Dui do on de Sell.
Bei der Sommerhitparade wird seit 2007 der Sommerhitkönig - wahlweise die Königin - ermittelt - per Telefonabstimmung während der Sendung. Das Ergebnis wird am Ende mitgeteilt. Wegen der Corona-Pandemie wird die Veranstaltung auch diesmal wieder ohne Publikum gesendet - aber nach wie vor live.
Quelle: Recherche MP
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Neustadt am Main
Roland Pleier
ARD
Bayerischer Rundfunk
Facebook
Fastnacht in Franken
Giovanni Zarrella
Karneval
Liedermacher und Singer-Songwriter
Songs
Stefan Mross
Sänger
Sängerinnen
Trompeter
Volksmusik
Volksmusiker
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!