Karlstadt

Vorbildhaftes Karlstadter Modell: Gymnasium und Stadtbücherei kooperieren

In der Praxis arbeiten die beiden Einrichtungen längst zusammen. Bis zum Vertrag aber dauerte es lange. Und der macht manches einfacher.
Sie unterzeichneten den Kooperationsvertrag zwischen dem Johann-Schöner-Gymnasium und der Stadtbücherei Karlstadt. Von links Schulleiter Gerald Mackenrodt, Landrätin Sabine Sitter und Bürgermeister Michael Hombach. 
Foto: Karlheinz Haase | Sie unterzeichneten den Kooperationsvertrag zwischen dem Johann-Schöner-Gymnasium und der Stadtbücherei Karlstadt. Von links Schulleiter Gerald Mackenrodt, Landrätin Sabine Sitter und Bürgermeister Michael Hombach. 

Er habe sich mindestens zehn Jahre lang um eine Kooperation zwischen dem Johann-Schöner-Gymnasium (JSG) und der Karlstadter Stadtbibliothek bemüht, sagte Jochen Diel, Lehrer dieses Gymnasiums, Leiter des Büchereiteams und zugleich Vertreter der nordbayerischen Schulbibliotheken. Mit dem jetzigen Bürgermeister Michael Hombach sei es endlich möglich geworden, die Kooperation umzusetzen.Der Akt der Unterzeichnung erinnerte schon ein wenig an einen Staatsakt: Landrätin Sabine Sitter als Vertreterin des Landkreises, dem die Schule "gehört", Schulleiter Gerald Mackenrodt und Bürgermeister Michael Hombach ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!