Karlstadt

Karlstadt: Bekleidungsgeschäfte verstoßen gegen Corona-Auflagen

Eine Kundin steht vor einem Geschäft in der Pirmasens an einem Kleiderständer. (Symbolbild)
Foto: Uwe Anspach/dpa | Eine Kundin steht vor einem Geschäft in der Pirmasens an einem Kleiderständer. (Symbolbild)

Shopping mit der Termin ist im Landkreis Main-Spessart aktuell möglich – ohne Corona-Auflagen öffnen darf der Einzelhandel erst, wenn die Inzidenz drei Tage in Folge unter 50 gelegen hat. Zwei Bekleidungsgeschäfte in Karlstadt hielten sich nicht an diese Regeln, schreibt die Polizei in einem Pressebericht. Beide Geschäfte waren laut Polizei uneingeschränkt geöffnet. Gegen die Geschäftsleitungen wurden nun Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten eingeleitet.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat