Lohr

Kinder erkennen Märchen und Fabeln

Zum Schluss gab es kein Halten mehr: Zahlreiche Kinder sahen sich das Schulwandbild über Rotkäppchen auf der Bühne der Stadthalle aus der Nähe an.
Foto: Thomas Josef Möhler | Zum Schluss gab es kein Halten mehr: Zahlreiche Kinder sahen sich das Schulwandbild über Rotkäppchen auf der Bühne der Stadthalle aus der Nähe an.

Rund 70 mit digitalen Medien aufgewachsene Grundschulkinder und ihre erwachsenen Begleiter hatten am Samstagnachmittag eine Begegnung mit der analogen Vergangenheit: über 100 Jahre alten Schulwandbildern. Die Veranstaltung der Kinder-Uni Würzburg über die Bildwelten der Märchen und Fabeln gehörte zum 1. Lohrer Kinder- und Jugendliteraturfestival.Für viele war es bereits der zweite Festivaltermin: Sie waren am Freitag bei der Schülerlesung mit Alice Pantermüller dabei, die am Donnerstag den erstmals vergebenen Lohrer Kinder- und Jugendliteraturpreis gewonnen hatte.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung