Krommenthal

Kläranlage: Damit kein Schnitzel im Aubach schwimmt

Der Aubach bei Frammersbach-Habichstal in der Nähe der Dorfmühle. Hier mündet der Birklerbach in den Aubach.
Foto: Monika Büdel | Der Aubach bei Frammersbach-Habichstal in der Nähe der Dorfmühle. Hier mündet der Birklerbach in den Aubach.

In einen Würfel mit einer Kantenlänge von jeweils einem Meter passen 1000 Liter. Bei trockenem Wetter entspricht die Abwassermenge, die in der Kläranlage Aubachtal in 24 Stunden ankommt, der Füllung von 1200 bis 1400 solcher Würfel. Bei Regen sind es auch mal über 6000 Kubikmeter.Das erklärt Reiner Hilzendegen. Er betreut die Kläranlage im Wiesthaler Ortsteil Krommenthal. Dort wird das Abwasser aus Heigenbrücken, Heinrichsthal, Wiesthal und Neuhütten gereinigt.Wenn die dreckige Brühe aus dem Abwasserkanalrohr in der Kläranlage im Aubachtal ankommt, fließt sie als erstes durch einen Rechen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung