Lohr

Klinikum Main-Spessart weitet Ausbildungsangebot aus

In der Ausbildung zum Kaufmann und zur Kauffrau im Gesundheitswesen werden alle Verwaltungsbereiche durchlaufen. So lernte Auszubildende Lisa Schmitt bisher unter anderem das Qualitätsmanagement kennen.
Foto: Anja Hildenbrand | In der Ausbildung zum Kaufmann und zur Kauffrau im Gesundheitswesen werden alle Verwaltungsbereiche durchlaufen. So lernte Auszubildende Lisa Schmitt bisher unter anderem das Qualitätsmanagement kennen.

Die Ausbildung zukünftiger Fachkräfte wird in Bezug auf den Fachkräftemangel und der Digitalisierung 4.0 immer wichtiger. Das Klinikum Main-Spessart weitet sein Ausbildungsangebot mit Start der Ausbildungen im Herbst 2021 deshalb aus. Neben den Ausbildungen im Pflegebereich sind auch Ausbildungen in Verwaltung und neu in der IT möglich, heißt es in einer Pressemitteilung des Klinikums.

Seit 2020 ist die bestehende Ausbildung des Krankenpflegers oder des Altenpflegers Geschichte. Ausgebildet wird nun deutschlandweit im Berufsbild Pflegefachmann/-frau oder Pflegefachhelfer/-in. „Für die Pflege haben wir jedes Jahr über 40 Ausbildungsplätze frei – für den Pflegefachmann im Klinik- und Seniorenbereich zusammen 37 und für den Helfer 7. Die Bewerberlage ist weiterhin gut, und wir können unsere Ausbildungsplätze füllen“, erklärt Renate Frischkorn, Leitung der Stabstelle Personal- und Recht.

Auszubildende des Pflegebereichs besuchen für den theoretischen Teil der Ausbildung das Bildungszentrum für Pflegeberufe in Marktheidenfeld, das Frischkorn kaufmännisch leitet. Derzeit haben die Schüler dort Distanzunterricht. Der praktische Teil der Ausbildung findet auch weiterhin direkt am Patienten statt. Nur so sei der Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten im Krankenhaus möglich. Den Schülerinnen und Schülern stehen hier sogenannte Praxisanleiter zur Seite.

Unbefristete Verträge

Den Vorteil der Ausbildung sieht Renate Frischkorn im Haus darin, „dass wir im Gegensatz zu großen Kliniken, beispielsweise Universitätskliniken, auch den altenpflegerischen Anteil der Ausbildung durch unsere eigenen Kreisseniorenzentren abdecken können. Unsere Auszubildenden können so im Unternehmen bleiben.“ „Unsere fertig ausgebildeten Schülerinnen und Schüler sind für den Landkreis und unseren Einrichtungen enorm wichtig, um den Bedarf an Fachkräften zu decken. Deshalb bieten wir allen Schülern des Examensjahrs einen unbefristeten Vertrag an, um sie in Main-Spessart zu halten“, ergänzt Klinikreferent René Bostelaar, der selbst zu Beginn seiner Karriere eine Pflegeausbildung absolvierte.

Im letzten Jahr startete das Klinikum Main-Spessart nach langer Pause wieder die Ausbildung im Verwaltungsbereich. Renate Frischkorn berichtet von derzeit zwei Auszubildenden Kaufleuten im Gesundheitswesen. Der Plan sei nun jährlich einen weiteren mit aufzunehmen. Eine der beiden Auszubildenden im derzeit ersten Lehrjahr ist Lisa Schmitt. Die 19-Jährige aus Rieneck berichtet: „In meiner Ausbildung durchlaufe ich alle Verwaltungsbereiche."

Zum Ausbildungsstart 2021 soll ein weiterer Ausbildungsberuf hinzukommen. Die Ausbildung im Klinikum soll mit dem Fachinformatiker für Systemintegration erweitert werden. In sämtlichen Abläufen und Prozessen im Klinikalltag spielt die Digitalisierung zunehmend eine Rolle, heißt es in der Pressemitteilung des Klinikums weiter.  „Die Digitalisierung ist auch im Masterplan ein wichtiger Bestandteil, um das Klinikum zukunftsfähig zu machen. Das geht natürlich nur mit gut ausgebildeten Mitarbeitern. Deshalb freue ich mich, dass unsere IT-Abteilung ihr Fachwissen nun weitergeben wird“, so René Bostelaar.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lohr
Altenpfleger
Ausbildungsberufe
Auszubildende
Fachkräfte
Kaufmännische Berufe
Klinikum Main-Spessart
Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger
Lisa Schmitt
Mitarbeiter und Personal
Pflegebereich
Pflegeberufe
Universitätskliniken
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!