Michelrieth

Konfirmation in Michelrieth

Diese Jugendlichen feierten ihre  Konfirmation in Michelrieth.
Foto: Jana Schürger | Diese Jugendlichen feierten ihre  Konfirmation in Michelrieth.

Am 16. September sagten zwölf Jugendliche in der Michaels-Kirche in Michelrieth „Ja“ zu Gott, heißt es in einer Pressemitteilung der Kirchengemeinde. Unter Corona-Bedingungen, also nur unter Anwesenheit der nächsten Verwandten, dem Kirchenvorstand und dem Kirchenchor Michelrieth, fand die Konfirmation unter der Leitung von Petra Röhrig statt.

Pfarrer Reinhold Völler, der die meisten der Konfirmanden bereits getauft hatte, stellte sich in der Predigt die Fragen, die wohl alle Beteiligten schon seit einem halben Jahr haben: Wo, wann und wie wird die Konfirmation ablaufen, die aufgrund der Corona-Pandemie vom 29. März in Michelrieth beziehungsweise 26. April in Steinmark verschoben werden musste. Er erklärte auch, dass dieses Jahr aber nicht das erste sei, in dem Konfirmationen an besonderen Terminen stattfinden. So gab es zum Beispiel 1943 zwei Konfirmationsfeiern und 1945 wurde der Festgottesdienst aufgrund der Bombardierung von Würzburg um vier Wochen verschoben. Dann richtete sich Völler an die Jugendlichen. In ihrem Alter seien sie „wachsende Menschen“. Das bezog er zum einen auf die Körpergröße und die Angst, dass die Konfirmationskleider aufgrund des späten Termins nicht mehr passen, zum anderen aber auf den Glauben. Es gebe Höhen und Tiefen im Leben, die man nicht allein bewältigen kann. Deshalb bräuchten wir andere Menschen, mit denen wir beten können, aber vor allem brauchen wir Gott und Jesus, die unsere Sünden vergeben und unserem Leben einen Sinn geben. Denn seit der Taufe, so Völler, sind wir „Königskinder“ Gottes.

Nach der Einsegnung unter festlichem Glockengeläut feierten die Konfirmanden ihr erstes Heiliges Abendmahl. Auch hier gab es Besonderheiten. Da der Kelch, in dem der Wein gesegnet wird, nicht rundum gereicht werden konnte, hat jeder ein Glas mit eingraviertem Namen und Konfirmationsdatum erhalten, um sich an diesen besonderen Festgottesdienst zu erinnern.

Konfirmiert wurden: Leon Abt, Linda Kerber (beide Michelrieth), Jule Diehm, Celine Ott, Alina Schiller (alle Kredenbach), Celine Gräder, Emma Gräder (beide Oberwittbach), Kevin Hirrlinger, Luca Hörning, Emelie Kutz (alle Altfeld), Charlotte Löffler (Steinmark) und Jermaine Schmitt (Esselbach).

Von: Michael Schöffer für die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Michelrieth

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Michelrieth
Pressemitteilung
Eucharistie
Gott
Kirchengemeinden
Kirchenvorstände
Konfirmation
Michelrieth
Religiöse Verfehlungen und Sünden
Taufe
Äbtissinen und Äbte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!