Karlstadt

Kruck macht weiter: Die Pension kann warten

Bürgermeister Paul Kruck will für eine dritte Amtszeit antreten.
Foto: Klaus Gimmler | Bürgermeister Paul Kruck will für eine dritte Amtszeit antreten.

Es sind noch zwei Jahre bis zur Wahl des Bürgermeisters in Karlstadt und der neue Bürgermeister könnte der alte sein. Bürgermeister Paul Kruck hat auf der Jahresversammlung der Freien Wähler gesagt, dass er sich vorstellen könnte, noch einmal anzutreten. Wir sprachen mit ihm über seine Ziele für eine dritte Amtszeit und über die Frage, warum er natürlich nicht in Pension geht, obwohl er dies abschlagsfrei tun könnte. Frage: Herr Kruck, Sie wollen es noch einmal wissen und treten für eine dritte Amtszeit an. Paul Kruck: Ich fühle mich geistig und körperlich fit und kann mir daher eine weitere Amtszeit ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung