Lohr

Landwirt mit Perspektive

Robert Klüpfel aus Steinfeld ist der viertbeste Nachwuchslandwirt in Deutschland. Er sieht für die Landwirtschaft eine gute Zukunft - aber auch Herausforderungen.
Spaß auch an der Technik: Die Arbeit als Landwirt ist für Robert Klüpfel der Traumberuf. Für den ist der 19-Jährige bestens gewappnet. Beim Bundeswettbewerb der landwirtschaftlichen Auszubildenden belegte der Steinfelder jetzt den vierten Platz. Das Bild zeigt Klüpfel bei der Wartung eines Mähdreschers auf dem elterlichen Hof in Steinfeld.
Foto: Ungemach | Spaß auch an der Technik: Die Arbeit als Landwirt ist für Robert Klüpfel der Traumberuf. Für den ist der 19-Jährige bestens gewappnet. Beim Bundeswettbewerb der landwirtschaftlichen Auszubildenden belegte der Steinfelder jetzt den vierten Platz. Das Bild zeigt Klüpfel bei der Wartung eines Mähdreschers auf dem elterlichen Hof in Steinfeld.

Eine gute Ausbildung ist das Wichtigste. Je besser sie ist, desto leichter hat man es später.“ – Robert Klüpfel lebt sein Credo. Der 19-jährige Steinfelder zählt zu den besten Nachwuchslandwirten in Deutschland. Vor wenigen Tagen belegte der Auszubildende zum Landwirt beim Bundesentscheid des Berufswettbewerbs der Deutschen Landjugend einen hervorragenden vierten Platz. Auf diesen Lorbeeren will sich der junge Mann nicht ausruhen. Er plant bereits ein Praxisjahr in Neuseeland, anschließend die Meisterausbildung und danach vielleicht noch die Weiterbildung zum staatlich geprüften Agrarbetriebswirt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung