Wiesenfeld

Landwirtschaftsministerin lobt den Dorfladen

Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber ließ es sich nicht nehmen, bei ihrem Besuch im Dorfladen Wiesenfeld auch einige heimische Produkte einzukaufen. Im Bild: (von links) Kreisbäuerin Maria Hoßmann, Michaela Kaniber, Thorsten Schwab (MdL), Ramona Müller (Geschäftsleitung Dorfladen), Michael Hombach (Stadtrat von Karlstadt) und Reinhard Wolz (Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes).
Foto: Josef Riedmann | Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber ließ es sich nicht nehmen, bei ihrem Besuch im Dorfladen Wiesenfeld auch einige heimische Produkte einzukaufen. Im Bild: (von links) Kreisbäuerin Maria Hoßmann, Michaela Kaniber, Thorsten Schwab (MdL), Ramona Müller (Geschäftsleitung Dorfladen), Michael Hombach (Stadtrat von Karlstadt) und Reinhard Wolz (Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes).

Die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber informierte sich auf Einladung des CSU-Ortsverbandes Wiesenfeld/Rohrbach über den Dorfladen Wiesenfeld, die geplante Ortsumfahrung und die Dorferneuerung. In der ehemaligen Synagoge stellte sich die Ministerin der Diskussion mit Imkern und Landwirten aus Main-Spessart. Im ehemaligen Gutshof begrüßte der Stimmkreisabgeordnete Thorsten Schwab die Ministerin. Theo Dittmaier, Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes, stellte den Ort vor. An einer Schautafel erläuterte er die Planungen zur Ortsumgehung. Die Straßenbaumaßnahme mit einem Kostenvolumen von 8,5 ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung