Karlstadt

Leseförderung in der Kindertagesstätte?

Übergabe der Bücherkisten im Katholischen Kinderhaus 'Zur Heiligen Familie'.
Foto: Eda Dogru | Übergabe der Bücherkisten im Katholischen Kinderhaus "Zur Heiligen Familie".

Leseförderung in der Kindertageseinrichtung, im Kindergarten oder sogar in der Krippe? Findet das nicht in der Schule statt?Nein, sagt das Team des Katholischen Kinderhauses. Der Grundstein zum Lesenlernen wird bereits bei uns gelegt.Dafür bedarf es einiger Voraussetzungen.Lesen lernen beginnt mit Vorlesen. Und Vorlesen findet jeden Tag zigmal statt. Das ist jedoch mehr, als eine Geschichte laut zu lesen. Durch die Art, wie ein Buch vorgelesen wird, durch Veränderung der Stimme, der Lautstärke und vielem mehr wird die Geschichte lebendig. Wenn dies gelingt, findet eine pädagogische Förderung der Kinder statt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!