Lohr

Lohr: Polizei warnt vor elektronisch angetriebenen Skateboards

Die Polizeiinspektion Lohr zog am am Samstagabend, 12. Juni, zwei mit Elektromotor angetriebene Skateboards ein. Auf dem Radweg zwischen Lohr-Steinbach und Gemünden-Hofstetten waren zwei Skateboard-Fahrer aufgefallen. Die beiden Männer, 40 und 41 Jahre alt, waren profimäßig ausgerüstet. Sie trugen Schutzkleidung und Helm. Bei der Kontrolle der Skateboards stellte die Streife fest, dass diese mit Elektromotoren angetrieben wurden. Die Steuerung der Boards erfolgte mittels Fernbedienung. Nach bislang unbestätigten Angaben eines Fahrers erreicht sein Board eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 50 Kilometer pro Stunde.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung