Lohr

Lohr: Wie das Märchen "Schneewittchen" Geschichte schrieb

Aus der Geschichte Main-Spessarts (70):  Drei Männer hatten die Idee: Die im Lohrer Schloss 1725 geborene Maria Sophia Margaretha Catharina von Erthal soll Schneewittchen sein. Dann kam Horrorwittchen und der Siegeszug ging weiter.
Die 2013 installierte Silhouette von Schneewittchen und den sieben Zwergen des Grafikers Jan Peter Kranig.
Foto: Roland Pleier | Die 2013 installierte Silhouette von Schneewittchen und den sieben Zwergen des Grafikers Jan Peter Kranig.

Es war einmal. Mit dieser Phrase beginnen Märchen, wie sie Jacob und Wilhelm Grimm vor 200 Jahren gesammelt haben. Dass sie einstmals fortgeschrieben würden, haben sich die Brüder damals sicher nicht ausgemalt. In Lohr – nur 50 Kilometer entfernt von Steinau, wo sie aufwuchsen – hat das Märchen Geschichte geschrieben. Eine höchst amüsante zumal.Dafür gesorgt haben zunächst drei gewitzte Stammtischbrüder – ein Apotheker, ein Schuhmacher und ein Museumsdirektor.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!