Lohr

Lohrer Fußgängerzone: Was kommt nach dem Auszug des dm-Markts?

Die Lohrer Fußgängerzone hat mit dem kupsch-Markt bereits einen Anziehungspunkt verloren. Der dm-Markt wird voraussichtlich 2021 von der unteren Altstadt auf das Brauereiareal ziehen. Wie es mit den beiden Marktflächen in der Hauptstraße weitergeht, ist derzeit offen.
Foto: Johannes Ungemach | Die Lohrer Fußgängerzone hat mit dem kupsch-Markt bereits einen Anziehungspunkt verloren. Der dm-Markt wird voraussichtlich 2021 von der unteren Altstadt auf das Brauereiareal ziehen. Wie es mit den beiden Marktflächen in der Hauptstraße weitergeht, ist derzeit offen.

Sie waren beziehungsweise sind Publikumsmagnete in der Lohrer Fußgängerzone: Der Ende 2019 geschlossene Kupsch-Markt am oberen Marktplatz und der dm-Markt, der im kommenden Jahr aus der unteren Hauptstraße in den Neubau auf dem ehemaligen Brauerei-Areal ziehen wird. Doch wer soll künftig vergleichbare Frequenz in den Kern der Altstadt bringen? Noch gibt es auf diese Fragen offenbar keine konkreten Antworten. Aber so manche Ideen. Es sind keine leichten Zeiten, um Nachnutzer für große Verkaufsflächen zu finden. "Corona spielt eine Rolle", sagt Volker Menz.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat