Marktheidenfeld

MP+Marktheidenfeld: BUND Naturschutz kritisiert neue Baugebiete

Die CSU rückte in ihrer Haushaltsrede von einem Baugebiet am Strickberg in Marktheidenfeld, westlich des Krankenhauses und nördlich des Wonnemar gelegen, ab. Zu teuer sei die Erschließung, hieß es. Andere Baugebiete sollen jedoch geschaffen werden.
Foto: Joachim Spies | Die CSU rückte in ihrer Haushaltsrede von einem Baugebiet am Strickberg in Marktheidenfeld, westlich des Krankenhauses und nördlich des Wonnemar gelegen, ab. Zu teuer sei die Erschließung, hieß es. Andere Baugebiete sollen jedoch geschaffen werden.

Wenn der Marktheidenfelder Stadtrat am Donnerstagabend über den Haushalt für 2021 abstimmt, wird das Thema "Wohnraum" ein Schwerpunkt bei der Diskussion sein. Doch in welche Richtung soll es für die wachsende Stadt in den kommenden Jahren gehen: mehr Wohnraum durch Neubaugebiete oder Nachverdichtung oder wird es eine Mischung daraus? Der BUND Naturschutz hat sich nun in die Diskussion eingeschaltet. Wie die Ortsgruppe Marktheidenfeld in einer Pressemitteilung schreibt, stecke der Traum vom Häuschen mit Garten in vielen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!