Wiesenfeld

MP+Mord in Wiesenfeld: 54-Jähriger, der als Verdächtiger galt, wurde tot aufgefunden

28 Jahre nach dem Mordfall Sabine Back war der Hofbesitzer erneut ins Visier der Polizei geraten. Jetzt wurden die Ermittlungen eingestellt - eine Woche vor seinem Tod.
Der mutmaßliche Mord vor 28 Jahren auf einem Pferdehof in Wiesenfeld (Lkr. Main-Spessart) beschäftigte bis zuletzt die Ermittler. Nun starb ein Mann, der bis vor kurzem als Verdächtiger galt. 
Foto: Archivbild Karl-Josef Hildenbrand | Der mutmaßliche Mord vor 28 Jahren auf einem Pferdehof in Wiesenfeld (Lkr. Main-Spessart) beschäftigte bis zuletzt die Ermittler. Nun starb ein Mann, der bis vor kurzem als Verdächtiger galt. 

Die Polizei hat den 54-jährigen Mann tot aufgefunden, gegen den zuletzt im Mordfall an der 13-jährigen Sabine Back in Wiesenfeld (Lkr. Main-Spessart) ermittelt worden war. Eine Obduktion sollte bis an diesem Dienstag klären, ob sein Tod mit dem bislang unaufgeklärten Tod des Mädchens vor 28 Jahren in irgendeiner Weise in Zusammenhang steht.Wer hatte damals genug Ortskenntnisse?Dass jetzt erneut Polizeifahrzeuge zu dem Hof am Ortsrand fuhren, sorgte in Wiesenfeld für Aufsehen. Das Verbrechen an der 13-jährigen Sabine hatte dem Ort schon 1993 traurige Bekanntheit gebracht.

Weiterlesen mit MP+