Wiesenfeld

Mord in Wiesenfeld: Zeugen belasten den Verdächtigen

Der Mordfall Sabine Back bewegt die Region: Hat einer der Verdächtigen bereits vor Jahren seine Beteiligung an der grauenvollen Tat verraten? Zwei Zeugen stützen die These.
Im Mordfall an Sabine Back nehmen Ermittler weiterhin Hinweise dankend entgegen. Ein inzwischen Festgenommener soll gegenüber zwei Personen Aussagen gemacht haben, die wie Geständnisse klangen.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa | Im Mordfall an Sabine Back nehmen Ermittler weiterhin Hinweise dankend entgegen. Ein inzwischen Festgenommener soll gegenüber zwei Personen Aussagen gemacht haben, die wie Geständnisse klangen.

Im Mordfall Sabine Back belasten den derzeit in Würzburg in Untersuchungshaft sitzenden  Verdächtigen nicht nur DNA-Spuren vom Tatort. Nun beschuldigt ihn auch eine Zeugin aus seiner Familie massiv: Die Frau sagte bei Ermittlern aus, dass sich Worte des Beschuldigten so angehört hätten, als wisse er, was in jener verhängnisvollen Nacht im Dezember 1993 im Stall des Pferdehofes in Wiesenfeld (Lkr.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7