Würzburg

Mordfall Wiesenfeld: Ermittler lassen weitere DNA-Spuren prüfen

Im Mordfall an der 13-jährigen Sabine liegt der Staatsanwaltschaft jetzt das ganze Gutachten zum neuen DNA-Fund vor. Sie schickt nun alle eingelagerten Asservaten ins Labor.
Mit Flugblättern hat die Polizei in Wiesenfeld die Bevölkerung um Hinweise auf den Mord an Sabine Back vor 27 Jahren gebeten.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa | Mit Flugblättern hat die Polizei in Wiesenfeld die Bevölkerung um Hinweise auf den Mord an Sabine Back vor 27 Jahren gebeten.

Mehrere winzige Fragmente von DNA  könnten 27 Jahre nach dem Mord an Sabine Back in Wiesenfeld zu dem oder den Tätern führen. Der Würzburger Oberstaatsanwalt Thorsten Seebach bestätigt, der Fund sei "von Qualität und Beweiswert deutlich besser als das, was wir zuvor hatten".Gutachten des Speziallabors belastet VerdächtigenInzwischen liegt ihm das zunächst fehlende schriftliche DNA-Gutachten der Uni Erlangen vor, sagt Seebach.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7