Lohr

MSP-Wunschzettel: Ein Job, ein Bett und inneren Frieden

Adventskalender: Mauro Prantl sucht nach zwei Jahren Krankheit eine Arbeit und will wieder auf die Beine kommen. Materielles steht erst ganz am Ende seines Wunschzettels.
Mauro Prantl, Arbeitsuchender aus Lohr
Foto: Roland Pleier | Mauro Prantl, Arbeitsuchender aus Lohr

"Ein Geldregen wär nicht schlecht." Gefragt nach seinen Weihnachtswünschen fällt Mauro Prantl erstmal nur etwas Witziges ein. Sein dringlichstes Anliegen nach zwei Jahren Krankheit ist es, wieder "Fuß zu fassen" im richtigen Leben, wieder auf die Beine zu kommen, einen Job zu finden. Mediengestalter hat der 36-jährige Lohrer gelernt. Jetzt aber würde er sich auch mit Tätigkeiten für Ungelernte begnügen und sei es als Lagerarbeiter, wofür er sich schon beworben hat.

Auch sein zweiter Wunsch ist immateriell: "Innerer Frieden". Sein dritter ist gesellschaftspolitisch: "Das Land ist gespalten", so nimmt er es wahr. "Ich finde, dass die Leute mehr miteinander reden sollten. Man muss ja nicht eine Meinung teilen. Aber das Links gegen Rechts bringt uns doch nicht weiter." Man solle mehr miteinander reden statt sich die Köpfe einzuschlagen.

Wunsch Nummer vier ist gesundheitlich: Damit er wieder Fußball spielen kann in der Spielgemeinschaft Rodenbach/Neustadt-Erlach und Tennis in seiner ersten Heimat Mainbernheim (Landkreis Kitzingen), damit das möglich ist, möge seine Fußverletzung möglichst schnell verheilen, hofft er. Tennis ist schon lange eine große Leidenschaft. "Ich weiß noch, dass ich mich ganz doll über einen Tennisschläger gefreut habe", schmunzelt er. Einen solchen haben die Eltern, die ihn adoptiert hatten, dem zwölfjährigen Mauro zu Weihnachten geschenkt. 

Gegenständliche Wünsche öffentlich zu äußern, findet der 36-Jährige an sich albern, lässt sich dann aber doch welche entlocken: "Ein neues Bett, einen Morgenmantel und einen Roller oder ein Moped." War's das? Mauro Prantl lächelt verschmitzt: "Zwei Wochen Karibik oder in die Berge – damit wär ich natürlich auch einverstanden ..!"

Lesen Sie auch, was sich Menschen in Main-Spessart bereits gewünscht haben:

  • 23. Dezember: Mauro Prantl, Arbeitsuchender aus Lohr
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lohr
Roland Pleier
Adoption
Diakone
Freude
Gymnasiasten
Hermann Becker
Scherenburgfestspiele
Stadtmarketing Karlstadt
Tennis
Weihnachten
Weihnachtswünsche
Werbegemeinschaft Marktheidenfeld
Wünsche
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!