Lohr

Neue Töne zum "Jahr der Orgel" in der Auferstehungskirche

Nachtkonzert im Kerzenschein: Mark Genzel mit einem Querschnitt durch Bachs Meisterwerke an der klanglich umgestalteten Orgel der Auferstehungskirche.
Foto: Gisela Büdel | Nachtkonzert im Kerzenschein: Mark Genzel mit einem Querschnitt durch Bachs Meisterwerke an der klanglich umgestalteten Orgel der Auferstehungskirche.

Solist Genzel ordnete die acht Werke stilistisch und musikgeschichtlich ein. Das Nachtkonzert beschließe den ersten Abschnitt der Orgelrestaurierung. "Nun können Sie feststellen, ob die Bach-Musik an der Orgel mit Mehrklang schöner klingt." Und das tat das Publikum mit stiller Andacht: Aus den 18 Leipziger Chorälen erklangen zum Auftakt und Finale das Choralvorspiel BWV 659 "Nun komm der Heiden Heiland" und der Choral "Wenn wir in höchsten Nöten sein".

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung