Lohr

Notunterkunft in der Spessarttorhalle wird Mitte Juni zurückgebaut

Impfzentrum, Sporthalle, Geflüchtetenunterkunft - im letzten Jahr wurde die Spessarttorhalle sehr unterschiedlich genutzt.
Foto: Thomas Josef Möhler | Impfzentrum, Sporthalle, Geflüchtetenunterkunft - im letzten Jahr wurde die Spessarttorhalle sehr unterschiedlich genutzt.

Die Notunterkunft in der Spessarttorhalle Lohr wird nicht mehr längerfristig für die Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine benötigt. Dies teilt das Landratsamt in einem Schreiben an die Presse mit. Ab dem 18. Juni beginnen daher die Abbauarbeiten, daran anschließend finden die schriftlichen Abschlussprüfungen der Realschule in der Halle statt. Ab dem 4. Juli 2022 kann die Halle wieder uneingeschränkt für den Schul- und Vereinssport genutzt werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!