Binsbach

Piratenschiff "Black Pearl" stach in Binsbach in See

Das Foto zeigt die Schiffsmannschaft vor dem Piratenschiff.
Foto: Angelika Issing | Das Foto zeigt die Schiffsmannschaft vor dem Piratenschiff.

Am Faschingssamstag war es so weit: Das Piratenschiff " Black Pearl" wurde zur großen Faschingsgaudi freigegeben. Viele Dorfbewohner bekamen gar nicht mit, was sich in einer großen Maschinenhalle in Binsbach Woche für Woche und sogar Monate in der Werkstatt tat, heißt es in einer Pressemitteilung. Etwa 1000 Stunden hämmerten, sägten, schweißten und strichen Jugendliche und Handwerker. Entstanden ist ein Flaggschiff des Freibeuters Jack Sparrow aus der Filmreihe "Fluch der Karibik." Der Fantasie bei den Piratenkostümen waren keine Grenzen gesetzt, dennoch waren die Kostüme der mitfahrenden Piraten themenbesetzt und sehr gelungen. Beim Betrachten des Schiffes und der begleitenden Mannschaft fühlte sich der Zuschauer wirklich in die Karibik versetzt. Zwei Faschingszugbegleitungen fanden bereits in Thüngen und Arnstein statt. Am Rosenmontag ist das Schiff noch in Himmelstadt um 13.30 Uhr und am Dienstag in Binsbach am Dorfplatz zu bestaunen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Binsbach
Piratenschiffe
Schiffe
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!