Karlstadt

Prämierung des Karlstadter Stadtweines 2021

Der Karlstadter 'Stadtwein' 2021 wurde gekürt. Im Bild (von links): Matthias Kohlmann, Andreas Kohlmann, Michael Hombach, Martha Bolkart-Mühlrath, Klaus Höfling.
Foto: Kornelia Winkler | Der Karlstadter "Stadtwein" 2021 wurde gekürt. Im Bild (von links): Matthias Kohlmann, Andreas Kohlmann, Michael Hombach, Martha Bolkart-Mühlrath, Klaus Höfling.

Jedes Jahr wird in Karlstadt ein „Stadtwein“ aus Karlstadter Lagen prämiert, der bei Empfängen beziehungsweise Veranstaltungen der Stadt Karlstadt gereicht wird. Die Auswahl der Weine erfolgt in einer Blindverkostung durch eine Jury, die aus den eingereichten Weinen jeweils einen Rot- und einen Weißwein zum Stadtwein kürt. Der Charakter des Weines soll dabei sowohl fruchtig, aber auch elegant, eben typisch fränkisch sein, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Karlstadt.

Für 2021 wurde ein 2019er Müller-Thurgau QbA aus der Lage „Stettener Stein“ des Weingutes Höfling aus Eußenheim ausgewählt. Im Duft ist dieser Tropfen ein wahres Juwel: Exotik pur von Grapefruit, Pfirsich bis hin zu Zitrus. Im Geschmack findet man ein feine Mineralik von Muschelkalk. Sein feines Süße-Säure-Spiel animiert zum nächsten Schlückchen. Müller-Thurgau 2.0, so modern kann Frankenwein.

Beim Rotwein fiel die Wahl auf einen 2018er Acolon QbA aus der Lage „Gambacher Kalbenstein“ vom Weinbau Gebrüder Kohlmann aus Karlstadt-Gambach. „Acolon“ ist eine sehr junge, aber edle Rebe. Sie bezaubert mit ihrer feinen Frucht und ihrer guten Struktur. Die tief dunkle rot-violette Farbe, primäre Fruchtnoten nach Wald- und Blaubeere sowie würzige Anklänge von Pfeffer und Süssholz, abgerundet mit feinen Tanninen und Aromen durch die Holzfassreife zeichnen diesen Wein aus.

Üblicherweise werden die Stadtwein-Winzer in der feierlichen Jahresschlusssitzung geehrt. Aufgrund der Corona-Pandemie kann diese Veranstaltung in diesem Jahr leider nicht stattfinden, so die Mitteilung.

Bürgermeister Michael Hombach überreichte daher den Stadtwein-Winzern die Urkunden in kleinem Rahmen in der Ratsstube. Gemeinsam mit der Zweiten Bürgermeisterin Martha Bolkart-Mühlrath beglückwünschte er die Winzer zu dieser Auszeichnung. "Der Stadtwein Karlstadt ist zu einer "Institution" geworden. Ich bin als Bürgermeister sehr stolz, dass so hochwertige und schmackhafte Weine unsere Stadt symbolisieren. Zudem zeigt er die Bedeutung des Weinanbaus im Fränkischen Weinland", so Hombach.

Die beiden "Stadtweine" gibt es in der Tourist-Information oder direkt bei den Winzern.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Spessart und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Karlstadt
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Grapefruit
Müller-Thurgau
Rotweine
Stadt Karlstadt
Städte
Weinbau
Weingärtner
Weinstöcke
Weissweine
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!