Lohr

Projekt geschafft, ohne Schulden zu machen: Lohrer Orgel erklingt in neuen Tönen - Konzert am 4. Juni

Nicht nur Musikfreaks, sondern auch ganz normale Hörerinnen und Hörer erkennen nach den Worten von Dekanatskantor Mark Genzel, dass die Orgel in der evangelischen Auferstehungskirche in Lohr jetzt anders klingt.
Foto: Thomas Josef Möhler | Nicht nur Musikfreaks, sondern auch ganz normale Hörerinnen und Hörer erkennen nach den Worten von Dekanatskantor Mark Genzel, dass die Orgel in der evangelischen Auferstehungskirche in Lohr jetzt anders klingt.

Erfolgreich abgeschlossen hat die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Lohr ihr Projekt einer Erweiterung und Modifizierung der Orgel in der Auferstehungskirche. Nicht nur Musikfreaks, sondern auch ganz normale Hörerinnen und Hörer würden erkennen, dass das Instrument jetzt anders klingt, sagte Dekanatskantor Mark Genzel im Gespräch mit dieser Redaktion."Im Prinzip ist alles gemacht, technisch gesehen ist das Projekt abgeschlossen", betonte Genzel. Jetzt gehe es noch um einige "kosmetische" Arbeiten wie das Verbergen bisher noch frei herumliegender Kabelstränge.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!